Elektrogrill mit Lavasteinen

By | 19. März 2015

Die Lavasteingrills überzeugen

Elektrogrill mit LavasteinenEin Lavasteingrill bietet beim Grillen erhebliche Vorteile, was ihn schon seit längerem zu einem begehrtem Grillobjekt macht. Die Auswahl der verschiedenen Modelle ist groß und es lässt sich für jeden das geeignete Produkt finden. Ein Elektrolavasteingrill wird besonders dann gerne genutzt, wenn man in den eigenen vier Wänden nicht so viel Platz zur Verfügung hat, jedoch auch dann, wenn man die Nachbarn nicht mit einer Qualmentwicklung belästigen möchte. Mit einem Elektrogrill lässt sich auch jederzeit, ob bei Regen oder Sonnenschein, zuverlässig Grillen. Bei einem Elektrogrill sind gerade die Modelle mit Lavasteinen sehr beliebt, da diese für eine gleichmäßige Hitzeverteilung sorgen. Sie sind des Weiteren sehr pflegeleicht und einfach zu bedienen. Lediglich die Lavasteine sollten einmal pro Jahr in Essigwasser gekocht werden, um diese zu reinigen. Für einen Elektrogrill muss man ansonsten keinerlei Brennmaterial vorhalten, wie dies bei Holzkohle- oder Gasgrills der Fall ist. Ein Elektrolavasteingrill ist sicher und beherbergt so gut wie keine Gefahren beim Grillen. Ein entscheidender Vorteil bei einem Elektrogrill ist ganz offensichtlich dieser, dass sie sehr schnell einsatzbereit sein. Einfach den Stecker in die Steckdose stecken, die kurze Anwärmzeit abwarten und schon kann der Grillspaß beginnen.

zur Empfehlung mit Lavasteinen: Tepro Grill

Ein Elektrogrill mit Lava Steinen sieht einfach super aus

Schlechtes Wetter, kein Balkon oder Garten machen Grillen im Freien unmöglich. Mit einem elektrischen Lavasteingrill ist das alles kein Problem mehr. Im Gegensatz zu Holzkohlegrills oder Gasgrills lässt sich mit einem Lavasteingrill ganz bequem in der Wohnung grillen, ohne lästige Qualm Entwicklung. Auch in der Handhabung ist ein Elektrogrill um einiges sicherer und sauberer.

Gleichmäßige Hitzeverteilung, dank der Lava Steine

Für eine besonders gute Hitzeverteilung sorgen bei diesen speziellen Elektrogrills die Lavasteine. Die Steine sind aufgrund der porösen Struktur besonders gut zur Weiterleitung von Wärme geeignet und dies über die gesamte Grillfläche.

Keine Rauchentwicklung

Damit beim Zubereiten des Grillguts keine Rauchentwicklung aufkommt, sollte man unbedingt darauf achten, dass der Grill so konstruiert ist, dass kein Fett oder andere Grillsäfte auf die Steine tropfen können. Geschieht dies nämlich, entwickelt sich, wie beim normalen Grillen auch, unter Umständen sehr viel Rauch.

Eine einfache Handhabung ist typisch für Elektrogrills

Die Inbetriebnahme eines Elektrogrills mit Lavasteinen ist denkbar einfach. Es müssen keinerlei Vorräte an Brennmaterial erworben und gelagert werden. Auch die Sicherheit ist mit einem Lavasteine sorgen für perfekte HitzeElektrogrill viel höher. Zum optimalen Betrieb sollten lediglich die Lavasteine von Zeit zu Zeit gereinigt werden. Das ist jedoch ebenfalls sehr einfach, die Steine müssen einfach in Essigwasser aufgekocht werden und können dann wieder in den Grill gelegt werden. Es genügt auch, den Vorgang einmal pro Jahr durchzuführen.

Gegenüber einem Holzkohlegrill oder Gasgrill bietet ein Elektrogrill einen erheblich größeren Komfort. Er ist um ein vielfaches schneller Einsatzbereit und kann problemlos in geschlossenen Räumen verwendet werden. Mögen Manche bei einem Elektrogrill den typischen Holzkohlegeschmack des Grillguts vermissen, so ist diese Art des Grillens doch erheblich gesünder. Es ist jedoch für jeden selbst eine Ermessensfrage, worauf er am liebsten grillt.

Die Vorteile von Lavastein-Gasgrills

Lavastein-Gassgrills sind bei den Grillern unter anderem so beliebt, weil der Brenner bei ihnen nicht so sehr verschmutzt, wie bei anderen Grills. Das Grillgut lässt sich auf ihnen schonend und gesund zubereiten. Auch die Rauchentwicklung ist bei einem Lava-Stein-Gasgrill erheblich geringer. Es treten keine Stichflammen auf, was den Grill besonders sicher macht. Die Lavasteine sorgen bei dem Lavasteingrill auch für eine gleichmäßige Erhitzung der Grillfläche, so dass diese optimal genutzt werden kann. Fakt ist auch, dass Grillen auf einem Lavasteingrill viel gesünder ist, als auf einem Holzkohlegrill. Bei einem Holzkohlegrill verwandelt sich das Fett in Formaldehyd, was man bei einem Lavasteingrill nicht befürchten muss. Die Lavasteine absorbieren das herabtropfende Fett zu einem großen Teil, des Weiteren sind sie wiederverwendbar und müssen nicht erneuert werden. Bei der Lavasteingrillmethode verbrennt das meiste Fett, was das Grillgut zum einen gesünder macht und auch dafür sorgt, dass man den Lavasteingrill nicht so häufig reinigen muss. Die Lavasteine können die Hitze auch für eine sehr lange Zeit speichern. Der Geschmack des Grillguts ist bei einem Lavasteingrill auch nicht so rauchig, wie bei einem Holzkohlegrill. Ob das nun ein Vorteil oder ein Nachteil ist, bleibt jedem selbst überlassen. Die Lavasteingasgrills sind in der Regel etwas teurer als normale Gasgrills, doch die gesundheitlichen und pflegeleichten Aspekte rechtfertigen diesen höheren Preis.

Die Auswahl an Lavasteingrills ist mittlerweile riesig und es gibt Modelle für den kleinen, wie auch für den großen Geldbeutel. Ein Lavasteingrill bietet sich besonders für die Nutzung im Freien an und sie kommen meist in Form eines flexiblen Grillwagens. Um den Grill anzuzünden, verfügen die meisten Modelle über eine Piezo-Zündung, die ein sicheres Anheizen ermöglicht. Größere Geräte sind in der Regel mit zwei Brennern und einem Gasdruckregler ausgestattet. Bei einem Gasgrill, egal ob Lavastein oder nicht, sollte man immer ein besonderes Augenmerk auf die Sicherheit legen. Speziell No-Name Produkte die über keinerlei Gütesiegel verfügen, sollten sehr genau betrachtet werden. Vor allem wenn auf dem Balkon oder in der Nähe von Holzhütten gegrillt werden soll, spielt die Sicherheit des Grills eine entscheidende Rolle

zur Empfehlung mit Lavasteinen: Tepro Grill

Das Grillen auf Lavasteingrills

Viele überzeugte Griller sind der Meinung, dass Fleisch und Fisch nur auf einem Holzkohlegrill gegrillt werden sollte. Ob das nun so ist, ist eine Frage der inneren Einstellung und hat mit der Qualität des Grillguts nicht wirklich etwas zu tun. Fest steht, dass Holzkohlegrills in den letzten Jahren immer mehr in den Fokus geraten sind. So entwickeln diese nicht nur um ein vielfaches mehr Rauch und Qualm, sie sind auch in der Handhabung viel gefährlicher. Auch durch die Einwirkung von offenem Feuer, kann gewisse gesundheitliche Risiken bergen.

Wegen all dieser Nachteile der Holzkohlegrills, kaufen heutzutage immer mehr Menschen einen Gasgrill. Dabei bietet der Lavastein-Gasgrill besonders viele Vorzüge, die das Grillgut perfekt zubereiten.

Gesundes und schonendes Garen auf einem Lavasteingrill

Tepro LavasteingrillBei einem Lavasteingasgrill werden die Lavasteine durch Gasflammen erhitzt. Die Wärme wird durch die Lavasteine dabei gleichmäßig verteilt. Das Grillgut wird bei dem Grill auf den Rost gelegt und es wird dann ausschließlich durch Wärmestrahlung erhitzt.

Auch bei einem Lavasteingrill kann es zur Flammenentwicklung kommen, wenn Fett direkt auf die Lavasteine tropft. Ist das der Fall entsteht wie bei einem Holzkohlegrill enorm viel Rauch und das Grillgut ist dann auch wieder direkten Flammen ausgesetzt. Es sollte also darauf geachtet werden, dass kein Fett auf die Steine tropft.

Da ein Lavasteingrill niedrigere Temperaturen als ein Holzkohlegrill entwickelt, wird das Grillgut schonender gegart. Daraus ergibt sich der Vorteil, dass das Grillgut außen knusprig ist und innen dennoch saftig bleibt. Bei Holzkohlegrills kann es durchaus vorkommen, dass das Grillgut außen verbrennt, innen aber noch roh ist. Was Lavasteingrills jedoch nie schaffen, ist der typische Holzkohlegrillgeschmack, den besonders wahre Grillfans so sehr lieben.

Die Pflege und die Reinigung der Lavasteine

Wenn bei den Lavagrills Fett und Bratensäfte auf die Steine tropfen, wird dies durch ihre Porosität besonders gut absorbiert. Werden die Steine dann wieder erhitzt, kann es zu einer starken Rauchentwicklung kommen. Um das zu vermeiden, sollten die Steine regelmäßig gereinigt werden.

Zur Reinigung gibt es zum einen die Möglichkeit, dass der Grill nach Beendigung des Grillvorgans noch einmal stark erhitzt wird. So verbrennen das Fett und die Grillrückstände aus den Steinen. Zum anderen sollten die Steine aber auch mindesteins einmal jährlich in Essigwasser gekocht werden. Von Zeit zu Zeit können die Steine auch komplett ersetzt werden. Die Lavasteine sind dabei meist nicht teurer als Holzkohle.

Die Reinigung eines Lavasteingrills ist also erheblich einfacher, als die Reinigung eines Holzkohlegrills. Bei einem Lavasteingrill muss auch nicht so viel Brennstoff vorgehalten werden. Mit einer gefüllten Gasflasche kann man durchaus den ganzen Sommer hindurch grillen.

zur Empfehlung mit Lavasteinen: Tepro Grill

Der Lavagrill

Ein Lavasteingrill ist ein Grill, bei dem das Grillgut durch indirekte Hitze gegart wird. Normale Gasgrills werden mit Propan- oder Butangas betrieben und sie arbeiten, im Gegensatz zu Holzkohlegrills nicht mit einer offenen Flamme. Bei dem Lavagrill werden durch kleine Gasflammen, die Lavasteine erhitzt. Diese speichern dann die Hitze und geben sie an das Grillgut ab, welches auf dem Rost liegt. In der Regel verfügen die Gasgrills über eine ganze Reihe von kleinen Flammen, welche die Lavasteine dann gleichmäßig erhitzen.

Die Vorteile eines Lavagrills

Da Lavasteine Hitze besonders gut Leiten und auch speichern können, sind sie sehr beliebt. Sie geben die Hitze dann gleichmäßig an das Grillgut ab. Diese Grillmethode sorgt dafür, dass das Rost mit LavasteinGrillgut außen knusprig und innen schön saftig ist. Auch in der Reinigung ist der Lavasteingrill um einiges komfortabler als ein Holzkohlegrill. Der Rost ist wie bei einem Holzkohlegrill zu reinigen, doch die Lavasteine an sich, bedürfen nur einer etwa jährlichen Reinigung. Wenn die Steine besonders verschmutzt sind, müssen diese nur für einige Zeit in Essigwasser ausgekocht werden. Anschließend die Steine trocknen lassen und der Grill ist wieder einsatzbereit. Bei den Gasgrills und auch bei einem Lavasteingrill, wird niemals auf offener Flamme gegrillt, das Grillen erfolgt immer indirekt. Die gewünschte Hitze lässt sich auch mit einem Temperaturregler einstellen, so dass das Grillgut immer optimal zubereitet werden kann.

Die Verschiedenen Variationen der Lavasteingrills

Mittlerweile gibt es die beliebten Lavasteingrills nicht nur als Gasgrills, sondern auch als Elektrogrills. Diese Elektrogrills arbeiten nach dem gleichen Prinzip wie die Gasgrills, nur dass die Steine dabei nicht mit Gasflammen, sondern durch Strom erhitzt werden. Zum Betreiben eines solchen Elektrogrills ist jedoch eine Stromzufuhr unerlässlich. Bei den Elektrogrills kommt es zu keinerlei Rauchentwicklung, so dass diese auch problemlos in der Wohnung benutzt werden können. Die Lavasteingrills sind normalerweise ausreichend groß, so dass auf ihnen Grillgut für mehrere Personen gleichzeitig zubereitet werden kann. Oft sind die Modelle auch mit einem Deckel ausgestattet, der für eine noch bessere Wärmeverteilung sorgt. Praktischerweise kommen die Grills auch oft mit Ablageflächen für Grillgut und Grillbesteck.

 

Fazit unseres Elektrogrills mit Lavasteinen:

Wir empfehlen Ihnen den Tepro Lavasteingrill Irvine:

Den Online Shop Amazon zu besuchen, kann auch immer den einen oder anderen Euro sparen. Hier sind nicht nur die Preise günstig, auch der Versand erfolgt in der Regel kostenlos. Die Artikel werden schnell geliefert und so kann der Grillspaß bald beginnen.

Hier geht es zurück zum Elektrogrill Vergleich