Elektrogrill ohne Wasser Vergleich

By | 19. März 2015

Elektrogrills ohne Wasser im Vergleich

Sämtliche Elektrogrills die hier verglichen wurden, verfügen über eine Leistung von 2000 Watt. Die günstigen Modelle waren bei anderen im Vergleich der Unold, der Severin und der Clatronic, diese Produkte grillen Elektrogrill ohne Wasser getestetauf einem Rost, über offen liegenden Heizstäben. Bei dem Philips sind die Heizstäbe direkt unter der Grillplatte angebracht. Bei allen anderen Modellen waren die Heizstäbe direkt in die antihaftbeschichteten Grillplatten integriert. Fast alle Grills haben hierbei eine geriffelte und eine glatte Grillfläche. Nur bei dem Tefal ist sie komplett geriffelt und bei dem Wik können sie gewendet werden. Im Gegensatz zu einem Rost, werden Grillplatten immer beliebter. Dies ist nur verständlich, da Grillplatten eine höhere Temperatur erreichen können, des Weiteren lassen sich einfacher reinigen und können die Hitze auch bei sehr kaltem Fleisch länger konstant halten. Die Fettauffangschale muss hier auch nicht mit Wasser gefüllt werden.

zur Empfehlung: Tefal GC 702

Genießen Sie die Vorteile ohne Wasser

Somit liegt der Vorteil der etwas teureren Geräte mit Platte in besseren Grillergebnissen. Würstchen, Gemüse und Fleisch werden darauf einfach besser gegrillt, wie auch diverse Vergleiche feststellten. In der Kategorie Grillen erreichten die Grills Unold, Severin und Clatronic mit ihren offen liegenden Heizstäben nur ein ausreichend, während alle anderen Produkte mit mindestens der Note gut ausgezeichnet wurden. Der Steba und der Rommelsbacher erhielten sogar ein sehr gut.

Weitere Vorteile einer Grillplatte sind, dass das Fleisch auf der geriffelten Fläche, die schöne typische Musterung erhält und dass sich die glatte Grillplatte hervorragend für Kurzgebratenes oder fein geschnittenes Gemüse eignet. Hier kann nichts durch die Stäbe in den Grill fallen. Die Elektrogrills sind darüber hinaus auch noch gesünder, da sich kein krebserregender Rauch entwickelt, wenn Fett und Bratensäfte nicht durch den Rost tropfen.

4. Platz: Der Petra electric Pure TG31.00

Petra Electric TG 31.00Teppanyaki-Tischgrill im Bambusrahmen. Mit dem Pure TG 31.00 lässt sich fernöstlich angehaucht Grillen und dass in der Wohnung, wie auch im Freien. Fernöstlich deshalb, weil der Elektrogrill Keramikbeschichtet ist und das Gehäuse aus Bambus gefertigt ist.

3. Platz: Weber Q 140 Bericht

Weber Q140 TestZusammen mit dem Outdoorchef ist der Weber Grill das, was einem klassischem Holzkohlegrill am nächsten kommt. Dabei eignet sich das Basisgerät bestens als Tischgrill, für rund fünfzig Euro erhält man einen Standfuß und der Grill kann somit auch im Freien aufgestellt werden. Der Grill liefert perfekte Grillergebnisse und das Zubehörset ist umfangreich und lädt zum Experimentieren ein. So gibt es beispielsweise einige Räucherkits mit unterschiedlichen Holzspan-Arten, die dem Fleisch dann auch das typische Raucharoma verleihen. Da die Grillrostplatten abnehmbar sind, gestaltet sich auch die Reinigung als überaus komfortabel.

zur Empfehlung: Tefal GC 702

2. Platz: Outdoorchef City Electro 420

Outdoorchef City 420 TestDieser Grill lässt sich anhand von Folientasten bedienen, ob das nun besser ist, ist Geschmackssache. Im Vergleich zeigte sich, dass die Bedienung mit Drehknöpfen besser von der Hand geht. Abgesehen davon, ist dieser Grill aber ein echter Konkurrent zu einem klassischem Gas- oder Holzkohlegrill, was auch die Grillergebnisse zeigen. Leider verschleißt die Reflektorplatte mit der Zeit und muss erneuert werden.

Unsere Empfehlung: Tefal GC 3060 3 in 1

Tefal GC3060 TestDieser Grill ist ein 3 in 1 Grill, was ihn gleichermaßen zu einem Kontaktgrill, einem offenen mit doppelt so großer Grillfläche oder einem Oberhitzegrill macht. Dabei ist der Abstand, wenn er als Oberhitzegrill genutzt wird, von der oberen zur unteren Platte, etwa fünf Zentimeter. Wird der Elektrogrill als Kontaktgrill genutzt, lassen sich perfekte Steaks oder Hamburger zubereiten, Würstchen grillte der Tefal nicht ganz so überzeugend. Sehr erfreulich ist bei dem Grill, die einfache Reinigung. Die Fettschublade und die Grillplatten lassen sich bequem entnehmen und in die Spülmaschine stellen.

 

Flüssigkeiten laufen perfekt ab

GC3060 FettabflussBeim Grillen gehören marinierte Steaks einfach dazu, weshalb der Grill auch in der Lage sein sollte, überschüssige Flüssigkeiten abzuleiten. Diese Flüssigkeiten können zum einem Marinaden sein, zum anderen aber auch Fett und sonstige Bratenflüssigkeiten. Viele Hersteller bauen darauf, die Grillfläche etwas abzuneigen, damit die Flüssigkeiten abfließen können. Bei dem Teppanyaki-Grill ist das aber noch einmal etwas anders gelöst, der Ablauf befindet sich hier in der Mitte der Grillfläche. Die Grillfläche selbst ist etwas nach innen geneigt, damit die Flüssigkeiten optimal ablaufen können. Unterhalb des Ablaufes befindet sich dann eine entsprechende Auffangschale

Doppelte Antihaftbeschichtung

Viele Tischgrills haben das Problem, dass die Antihaftbeschichtung nicht besonders hochwertig ist, was auch der Grund ist, warum viele Kunden einen Grill schlecht bewerten. Bei dem Petra sollte das nicht passieren, denn die Grillfläche wurde doppelt beschichtet, den letzten Schliff bildet hier die Keramikbeschichtung. Auf der einen Seite sieht diese Beschichtung sehr schön aus, auf der anderen Seite ist sie besonders kratzfest. Schön ist auch, dass sich die Grillplatten entnehmen und in die Spülmaschine stellen lassen.

zur Empfehlung: Tefal GC 702

Ausreichend Platz für vier Personen

Mit Abmessungen von 50 cm x 25 cm bei der Grillplatte, bietet der Grill ausreichend Platz für etwa vier Personen. Die Grillfläche ist glatt und so lassen sich auf dem Grill nicht nur Fleisch und Würstchen, sondern auch Lebensmittel zubereiten, die etwas empfindlicher sind. So zum Beispiel klein geschnittenes Gemüse oder süße Crepes als Nachspeise. Die Temperatur lässt sich stufenlos über einen Thermostat regeln und der Grill kann eine maximale Temperatur von 215 Grad erreichen. Bei dem Grill lässt sich auch eine so genannte Schmorstufe von 90° einstellen, diese ist beispielsweise für feine Entrecôtes sehr geeignet.

Fazit für den Elektrogrill ohne Wasser:

Wir geben hier unsere klare Kaufempfehlung für den TEFAL GC3060 aus. Dieser ist durch gutes Preis-/Leistungsverhältnis auch zurecht unser Vergleichssieger 2017 geworden.

Es sind auch noch weitere Vergleiche vorhanden, in denen sich die Grills gut vergleichen lassen. Diese Erfahrungsberichte geben ebenfalls Aufschluss, wie gut das Grillgut zubereitet wird und welcher Grill sich am besten für Barbecue eignet. Die Berichte und Meinungen der Testpersonen sind dabei objektiv und können einen guten Eindruck vermitteln.

 

Hier geht es zurück zum Elektrogrill Vergleich