Elektrogrill mit Kugel – VERGLEICH

By | 6. Februar 2015

In Chicago kam 1952 der erste Kugelgrill auf den Markt. Was war nun das Ziel dieser Erfindung? Mit dem Kugelgrill wurde verhindert, dass tropfendes Fett die Kohlen nicht mehr zum brennen bringt und somit auch größere Fleischstücke gegart werden konnten.

Wir haben die besten Modelle verglichen und präsentieren Ihnen unten die Ergebnisse mit unserer Kaufempfehlung für Sie!

 Steba VG350 BIGBauweise

In der unteren Hälfte des Grills befindet sich der Kohlerost. Solch ein Grill besteht aus zwei Hälften. Aufgrund von bestimmten Belüftungssystemen gelangt viel Sauerstoff von unten zu den Kohlen. Somit haben die Kohlen auch die Möglichkeit, schneller zu erhitzen. Die obere Kugelhälfte ist abnehmbar und meistens mit Lüftungslöchern versehen. An eben dieser Kugelhälfte ist ein Griff angebracht, in seltenen Fällen auch ein Thermometer zur Heizüberprüfung. Die Kugelgrills stehen auf drei Beinen. Wenn es sich um größere Modelle handelt, sind an zwei Beinen noch Räder angebracht. Damit kann man den Grill zum Beispiel im Garten gut hin- und herbewegen Auf Grund dieser Räder stehen sie auf unebenem Boden auch stabil und sicher.

zur Standgrill Empfehlung: STEBA VG 350

Modelle

Es gibt unterschiedliche Modelle. Sie können sich darin unterscheiden, dass es unterschiedliche Größen, außerdem auch verschiedene Farben gibt. Außerdem unterscheiden sie sich auch in der Größe der Grillfläche. Man muss für sich den perfekten Grill finden. Des Weiteren unterscheidet man die Grills auch noch zwischen Holzkohle und Gas. Höhere Modelle sorgen dafür, dass man diese gut für ein Barbecue im Garten verwenden kann, dabei ist bei diesen Grills oft auch noch an der Seite eine Ablagefläche angebracht.
Es gibt dann aber noch mittlere und flachere Modelle. Diese eignen sich sehr gut für ein Barbecue auf dem Balkon, da sie nicht viel Platz benötigen. Diese können auch locker in der Wohnung einen Platz finden.
Die kleinen Modelle kann man gut mitnehmen und somit eignen sich diese für das Grillen in Parks. Dabei kann man zwischen vielen verschiedenen Farben wählen.

Kaufkriterien

Bevor man sich also dazu entschließt, einen Grill zu kaufen, sollte man sich genau überlegen, wo dieser zum Einsatz kommen soll. Viele Gedanken sollte man sich darum machen, unter anderem auch darüber, für wie viele Personen gegrillt werden soll. Wenn man einfach nur grillen will, ohne größere Fleischstücke garen zu wollen, reicht dabei generell bereits ein Durchmesser von etwa 30 cm. Bei einem größeren Bedarf, etwa, wenn man ein Hähnchen grillen will, braucht man dabei schon einen Durchmesser von mindestens 57 cm.
Bei einem größeren Durchmesser kann man natürlich auch für eine größere Anzahl an Personen grillen und die Wölbung der Haube ist somit auch höher. Ein Kugelgrill ist außerdem auch vielseitig einsetzbar. Dabei kann er als klassischer Grill dienen oder eben auch als Backofen. Da bei einem Kugelgrill hochwertige Materialien verwendet werden, stellt uach die Reinigung überhaupt kein Problem dar.

 

 
4. Platz: Tristar Europe BQ-2817

 

Tristar BQ-2817

Trotz Kugelgrill-Bauweise nicht zum indirekten Grillen geeignet
Der BQ-2817 von Tristar hat eine kreisrunde Bauweise und einen Deckel, der die typische Form eines Kugelgrills aufweist. Allerdings ist dieser Grill auch nur zum direkten grillen geeignet. Das indirekte grillen ist insofern nicht möglich, da ein Heizelement in die komplette Grillfläche eingebaut ist., es ist also somit ein normaler Elektrogrill.

Weitere Ausstattungsmerkmale

Die Grillfläche hat eine Größe von 1600 Quadratzentimeter. Somit ist diese etwas größer als bei den normalen Modellen. Diese Grillfläche reicht aus, um etwa vier bis sechs Personen darum versammeln zu können. Da der Grill auch etwa zu einem Viertel aus einem glatten Grillrost besteht, kann man auch empfindlicheres Grillgut zubereiten, wie etwa Gemüse und auch Fisch. Der Grill besitzt außerdem eine geriffelte Fläche, die nicht von der glatten Fläche abgegrenzt ist. Dies ist ein negativer Punkt, da das Fett des Fleisches nicht daran gehindert wird in die glatte Zone einzudringen und sich somit auch mit dem Gemüse zu vermischen, obwohl es auch eine Fettauffangwanne gibt.
Der Deckel besitzt einen Thermometer und die Hitze lässt sich leicht in mehrere Stufen regeln. Eigentlich ist der Grill als Tischgrill gedacht, aber mitgeliefert wird auch ein Ständer, sodass dieser schnell zu einem Standgrill für draußen umfunktioniert werden kann.

Kundenerfahrungen

Es gibt kaum Kunden, die keine guten Erfahrungen mit diesem Grill gemacht haben. Der Grill soll sich außerdem auch schnell aufheizen. Aber eine hohe Temperatur bleibt aus. Der eingebaute Thermostat riegelt offenbar schon recht vorzeitig ab. Somit kann Grillgut, welches eine gleichmäßig hohe Hitze benötigt, sich nicht perfekt zubereiten lassen. Laut Kundenmeinungen scheinen dabei besonders dicke Grillwürste Probleme zu bereiten. Anderes Grillgut, wie etwa Schnitzel, lassen sich auf dem Elektrogrill gut zubereiten.

Fazit

Dieser Grill ist eher weniger für Grillsportler und auch nicht für Profis geeignet. Diese Nutzer sollten sich lieber eine Alternative suchen, wenn sie gerne experimentieren und neue Grillgerichte ausprobieren. Für lockere Grillrunden, die nicht regelmäßig veranstaltet werden, eignet dieser sich gut, um ihm auf dem Balkon oder der Terrasse zu verwenden. Der Grill ist nun bereits schon zwischen 110 und 130 Euro bei Amazon zu haben.

zur Standgrill Empfehlung: STEBA VG 350

 
3. Platz: Steba VG300
Steba vg300

Dieser Kugelgrill Steva VG 300 ist jedoch ohne Feuer ausgestattet. Er kommt dem Aussehen eines Kugelgrills sehr nahe und doch ist es kein Kugelgrill. Es ist ein Barbecue-Grill von Steba, der auf Strom grillt. Somit ist dieser um einiges gesünder, da weder Kohle noch Fett zum Einsatz kommen. Außerdem ist dieser Grill auch unterschiedlicher Funktionsweisen ausgesetzt: Er kann als Standgrill genauso verwendet werden wie als Tischgrill. Die Form der Grillfläche ist oval und misst einen Durchmesser von 44×39 cm. Antihaftbeschichtung ist bei diesem Grill ein Muss und das Fett läuft in die Auffangschale. Die Temperatur ist regulierbar. Außerdem besitzt der VG300 auch noch eine Grillhaube, womit das Grillgut warm bleibt und diese kann auch gut als Windschutz zum Einsatz kommen. Der Grill steht auf einem Standfuß, der auch entfernt werden kann, je nach Belieben. Das ist eben genau auch der Punkt, der den Grill zu einem Tischgrill umfunktionieren kann. Nach dem Grillen kann der Grill auch zerlegt werden, was eine Reinigung super einfach gestaltet.
Da der Steba-Grill gerade einmal aus sieben Teilen besteht, ist die Montage sehr einfach gestaltet. Da die Kabel und Stecker leicht entfernt werden können, braucht man sich auch nicht davor zu scheuen, den Grill mit reichlich Wasser zu säubern.

 

 
2. Platz: Outdoorchef City 420

Outdoorchef City 420 TestDer Outdoorchef City 420 kostet rund 195 Euro. Da er ein stehender Kugelgrill ist, erfordert dieser auch einen intensiven Aufbau. Man braucht etwa 10 bis 15 Minuten und selbst dann steht dieser nicht ganz sicher auf den Beinen. Daher ist ein wichtiger Kritikpunkt auch die Sicherheit: Da das Stromkabel unter den Reglern hervorkommt, ist dies eher für eine Stolperfalle geeignet als für eine gute Sicherheit. Dieser Grill besitzt einen Durchmesser von 40 cm, sodass ausreichend Platz zum vorhanden ist. Nur wenige Minuten braucht es, damit der Grill eine Temperatur erreicht, die auch zum grillen geeignet ist. Selbst nach etwa 15 Minuten bleibt richtig starke Hitze aus. Daher wird das Fleisch eher gar und recht schmackhaft. Das Grillen zeigte danach, dass selbst die Heizstäbe recht sauber geblieben waren. Die übrige Kugel allerdings war doch schon schmutzig. Zu einem Preis von fast 200 Euro sollte man trotz der positiven Aspekte doch zu einem „echten“ Kugelgrill mit Gas greifen. Zumindest dann, wenn man vor hat, auf dem Balkon zu grillen.

Fazit

Natürlich kommt ein Elektrogrill dem Geschmack von auf Holzkohle gegrillten Steak oder Würstchen nicht nahe. Wenn dies aber nicht im Fokus steht und doch lieber Elektrogrills im Visier hat, der trifft mit dem Steba-Grill eine sehr gute Entscheidung.
Er liefert viele unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten und auch sehr gute Grillergebnisse, bei denen der Kauf des Elektrogrills sicher nicht bereut wird. Sofern man den Grill auch sauber verarbeitet, stellt er auch eine lange Lebensdauer in Aussicht. Trotz kleiner und unbedeutender Mängel ist der Kauf des Grills jeden Cent wert. Auf Amazon wird er derzeit für 160 Euro angeboten.

 
1. Platz: Der Steba VG 350BIG ist unsere Empfehlung:

Steba VG350 BIG Kaum ein anderer Grill kann mit dem VG 350 konkurrieren. Er hat einen Grillfläche von knapp 2200 Quadratzentimeter und trägt damit auch zurecht den Namen „BIG“.

Auch zum indirekten Grillen geeignet

Es gibt dabei noch ein besonderes Kennzeichen, welches den Grill unverkennbar macht: Der Deckel. Mit diesem Deckel kann das Fleisch beim direkten Grillen kaum austrocknen. Außerdem verkürzt er auch noch die Grillzeiten. Bei niedrigen Temperaturen kann man auch indirekt grillen. Im Deckel gibt es ein eingebautes Thermometer und der Grill besitzt auch ein Dampfventil und einen obligatorischen Temperaturregler, sodass man leicht die Temperatur des Grills kontrollieren kann. Schnell erhitzt, bietet er eine hohe und gleichmäßige Hitze und kann somit gut als Elektrogrill überzeugen.

zur Standgrill Empfehlung: STEBA VG 350

Weitere Ausstattungsmerkmale

Der VG 350 Grill besitzt des Weiteren aber auch noch andere Ausstattungsmerkmale, die nicht unerwähnt bleiben sollten. Zum einen wären da die effektiv funktionierende Fettauffangschale und auch der Standfuß, der dem Grill eine gute Stabilität verleiht. Der Grill ist gut einen Meter hoch und bietet damit eine optimale Arbeitshöhe.
Dieser Grill ist sehr leicht zu reinigen. So sparen Sie sich nach dem Grillen die Arbeit. Der Grillrost kann ganz einfach mit einem Lappen abgewischt werden. Die Fettschale und eine gute Antihaftbeschichtet sorgen dafür, dass der Grill nicht stark beschmutzt wird.

Fazit

Er liefert viele unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten und auch sehr gute Grillergebnisse, bei denen der Kauf des Elektrogrills sicher nicht bereut wird. Sofern man den Grill auch sauber verarbeitet, stellt er auch eine lange Lebensdauer in Aussicht. Wenn Sie den perfekten Elektrogrill mit Kugel wollen, dann ist der Steba VG 350 die beste Wahl! Bei Amazon können Sie diesen direkt günstig bestellen!

 

Hier geht es zurück zum Elektrogrill Vergleich