Elektrogrill – wieviel watt benötige ich

By | 17. September 2016

Wieviel Watt benötigt ein Elektrogrill?

Grillen ist gerade in der Sommerzeit in vielen Haushalten an der Tagesordnung. Aber nicht jedem ist es erlaubt einen Holzkohlegrill zu benutzen. Wer beispielsweise nur einen Balkon besitzt, der wird wohl eher auf den Elektrogrill zurückgreifen. Wieviel Watt benötigt ein Elektrogrill?

Die Leistung eines Grills ist wichtig!

Wieviel Watt benötigt ein Elektrogrill?Die Leistung spielt hier natürlich eine entscheidende Rolle, denn hat der Grill eine zu schwache Leistung, dann dauert es nicht nur viel zu lang, auch wird beim Essen des Fleisches keine Freude entstehen. Hat der Grill keine gute Watt-Leistung, wird das Fleisch zäh.

Beim Kauf sollte aus diesem Grund darauf geachtet werden, dass der Elektrogrill mindestens eine Leistung von 2.000 Watt aufweist. Noch besser ist natürlich die Leistung von 2.200 Watt oder gar noch mehr.

Sicherlich ist die Watt-Leistung eine der Wichtigsten, wenn es um den Kauf eines Elektrogrills geht, denn das Fleisch, Gemüse, Brot und alles weitere, das gerne gegrillt wird, soll schmecken und es sollte nicht zu einer Stundentortour werden.

zur Empfehlung: Tefal GC 702

Welche weiteren Kriterien sollten Sie beachten?

Abgesehen von der Leistung, die wie gesagt mindestens 2.000 Watt haben sollte, gibt es beim Kauf weitere Kriterien, die dem ein oder anderen wichtig sind.

Man sollte wissen, dass auch die Modelle mit und ohne Deckel erhebliche Unterschiede aufweisen. So gibt es unter anderem den Elektrogrill mit Deckel und ohne. Ein Grill mit Deckel ermöglicht das schnelle zubereiten des Grillguts. Außerdem kann es auch gegart und indirekt gegrillt werden. Bei einem Elektrogrill ohne Deckel ist das nicht der Fall. Wichtig zu wissen ist hier aber, dass der Deckel zwar einen Windschutz bietet, dennoch das Gut, wie auch bei einem Elektrogrill ohne Deckel auf der oberen Seite schnell auskühlt. Es ist also auch hier wichtig, ständig das Grillgut zu wenden.

Noch einen weiteren wichtigen Punkt beachten!

ElektrogrillHat man sich für einen Elektrogrill mit einer Leistung von mindestens 2.000 Watt entschieden, gibt es noch einen weiteren wichtigen Punkt, der beachtet werden sollte. Das ist die eingebaute Wasserschale. Diese kann nicht nur Fett auffangen, das zwangsläufig beim Grillen herunterläuft, sondern ist auch gleich eine Unfallverhütung.

Die Wasserschale verhindert Stichflammen, wenn das Fett herunterläuft und fängt Verkohltes auf. Außerdem wird vermieden, dass gesundheitsschädliche Substanzen freigesetzt werden. Wichtig ist, dass die Wasserschale mindestens genauso groß ist wie der Grillrost auf dem das Grillgut liegt.

Die Möglichkeiten ihn aufzustellen

 Einen Elektrogrill kann man auf verschiedene Weise aufstellen. Es gibt zum einen solche, die als Tischgrill angeboten werden. Andere Modelle haben Standbeine können an einem beliebigen Platz auf dem Balkon der Terrasse oder dem Garten gestellt werden. Hier ist es entscheidend, wie viel Platz zum Grillen ohne Gefahren vorhanden ist.

Die Reinigung des Grills

Bei der Reinigung handhaben sich die verschiedenen Modelle sehr einfach. Da die Elektrogrills fast alle in ihre Einzelteile auseinandergebaut werden können, lassen sich die Wasserschale, der Grillrost und auch die Heizstäbe sehr einfach reinigen. Selbstverständlich sollte die Reinigung erst nach dem vollständigen Abkühlen des Elektrogrills erfolgen, um Verbrennungen zu vermeiden.

zur Empfehlung: Tefal GC 702

Zurück zum Vergleich