Outdoorchef elektrogrill Vergleich

By | 24. März 2015

Vergleich der Elektrogrills von Outdoorchef

Nachfolgend nun die besten Elektrogrills.

Der Outdoorchef City Electro 420

Sorgt mit hoher Hitze für gute Grillergebnisse

Outdoorchef City 420 TestBei dem City Electro 420 sind sogar einige Kunden der Meinung, dass dieser Grill bessere Grillergebnisse liefert, als ein Holzkohlegrill. Bestimmt nicht alle Grillfans werden so weit gehen, aber er scheint einem Holzkohlegrill durchaus ebenbürtig zu sein. Fakt ist, dass der Elektrogrill des Herstellers Outdoordchef, soviel Hitze entwickeln kann, dass er auf jedem Fall zu den besten Elektrogrills auf dem Markt gehört.

Der Deckel und Hitzereflektor

Warum der Elektrogrill so eine große Hitze erzeugen kann, liegt zum einen an dem Hitzereflektor und zum anderen an dem Deckel. Der Deckel lässt den Outdoorchef zu einem Kugelgrill werden. So ist indirektes und direktes Grillen möglich. Der Hersteller gibt an, dass der Grill eine Temperatur von bis zu 300 Grad erreichen kann. Gemessen wurden in dem Vergleich weit über 250 Grad. Von diesen Temperaturergebnissen können andere Tischgrills nur träumen. Bei dieser Temperatur lassen sich unter dem Deckel auch dicke Bratwürste oder Steaks zubereiten. Grillgeschmack und leckere Kruste inklusive. Das Schaffen viele Elektrogrills nicht, diese garen eher, als dass sie grillen.

zur Standgrill Empfehlung: STEBA VG 350

Die Temperatur lässt sich bei dem Elektrogrill in sieben verschiedene Stufen einstellen. Die Temperatur kann über ein Pfeiltastensystem eingestellt werden. Zugegeben, dieses System ist etwas gewöhnungsbedürftig, jedoch durchaus funktional. Das Bedienfeld an sich konnte im Vergleich leider nicht wirklich überzeugen, im Gegensatz zu den anderen Bauteilen, erscheint es minderwertiger. Bratflüssigkeiten und Fett tropfen hingegen auf den Hitzereflektor von dem sie in einen Behälter weitergeleitet werden. Genauso wie der Rost lässt sich deshalb auch der Grill komfortabel reinigen. Der Elektrogrill verfügt über ein Thermometer von dem man die Temperatur bequem ablesen kann. Der Grill steht auf einem stabilen Dreibein, in welchem eine zusätzliche Ablagefläche zu finden ist.

Das Fazit:

Die Erfahrungen sowie auch die Meinungen und Bewertungen der Kunden stellen klar, dass es sich bei dem Outdoorchef um einen der besten Elektrogrills handelt, die derzeit auf dem Markt zu finden sind. Die Grillfläche von fast vierzig Zentimetern bietet ausreichend Platz, sodass mehrere Personen darauf gleichzeitig grillen können. Durch den Hitzereflektor und den Deckel ist das Grillen von dickerem Grillgut problemlos möglich. Aufgrund der großen Hitze, wird das Grillgut dabei gut und schnell durchgegart. Der Grill bekommt eine gute Kaufempfehlung und ist derzeit für rund 180 Euro bei Amazon erhältlich.

Der ODC Outdoorchef Elektrogrill

Der moderne Elektrogrill des Herstellers Outdoorchef beschreitet neue Wege, da er die Vorzüge eines Elektrogrills mit denen eines Kugelgrills vereinbart. Dabei sorgen die hochwertigen Outdoorchef ODC TestberichtMaterialien für eine sehr lange Lebensdauer. Der Grill ist einfach zu bedienen, der Auf- und Abbau geht kinderleicht und er lässt sich gut reinigen.

Der ODC Elektrogrill steht solide auf drei Beinen, die durch eine zusätzliche Verbindung sicher miteinander verbunden sind. Diese Verbindung ist auch gleichzeitig eine zusätzliche Ablagemöglichkeit. Die Kugel hat einen Durchmesser von 42 cm und befindet sich in einer idealen Grillhöhe von 75 cm. Auf dieser Höhe können größere wie auch kleinere Menschen bequem stehen und grillen. Die Kugel sorgt auch dafür, dass man mit dem Outdoorchef so gute Grillergebnisse erzeugen kann. Durch sie kann eine Hitze von bis zu 300 Grad erreicht werden. Die Hitze wird erzeugt, da die Temperatur aus dem Gerät nicht entweichen kann und durch die Kugelform immer wieder zurückreflektiert wird. Dieses Detail ist nicht nur aufgrund der immer höher steigenden Stromkosten nicht außer Acht zu lassen. Durch diese perfekte Energienutzung, kann relativ viel Grillgut auf dem Grill zubereitet werden, obwohl die Grillfläche eher klein ist. Der Elektrogrill bereitet dabei das Riesen-Steak genauso gut zu, wie ein einfaches Schaschlik. Der Alleskönner eignet sich darüber hinaus auch zum Kochen, Garen, Dünsten und natürlich zum Warmhalten.

Der Outdoorchef Elektrogrill schafft Freiraum

Der Outdoorchef ist ein wahres Platzwunder, er benötigt nur sehr wenig Platz und nutzt die Energie optimal. Das bedeutet, dass der Grill auf großen wie kleinen Grillfesten optimal ist. Auch auf den kleinsten Balkonen kann immer ein bisschen Platz für den Grill gefunden werden. Seine geringe Größe und durch die fehlende Rauchentwicklung ist der Elektrogrill ein wahrer Schatz, wenn die Hausordnung oder streitlustige Nachbarn einen Gasgrill oder Holzkohlegrill untersagen Der Elektrogrill punktet auch durch die Trichtertechnik, mit der der Grill arbeitet. Diese sorgt dafür, dass Fett und andere Bratensäfte an dem Heizelement vorbei in eine Fettauffangschale geleitet werden. Dies vermeidet Spritzer, was gerade auf dem Tisch oder auf dem Balkon von Vorteil ist. Durch die porzellanemaillierte Kugel und den Grillrost, wird eine einfache Handhabung sowie Reinigung garantiert. Dafür sorgt auch eine auswechselbare Schutzfolie aus Aluminium für den Hitzereflektor. Mit diesem Grill muss man nach einer ausgiebigen Grillparty nicht lange schrubben und putzen.

zur Standgrill Empfehlung: STEBA VG 350

Der VERGLEICHSSIEGER: Der Outdoorchef City 420

Outdoorchef Elektrogrill im GartenBei den meisten stehenden Kugelgrills ist der Aufbau oft ein eher langwieriges Unterfangen. So auch bei dem City 420 des Herstellers Outdoor. Der Grill ist derzeit für etwa 195 Euro zu bekommen.

Die Kandidaten benötigen im Vergleich etwa eine viertel Stunde, bis der Grill fertig aufgebaut war. Der Grill ist an sich recht ansehnlich, doch erscheint er etwas wackelig. Leider musste die Sicherheit hier schon kritisiert werden, da das Stromkabel unter den Reglern nach vorne herauskommt. Das kann zu einer gefährlichen Stolperfalle werden! Ebenso wurde die locker aufliegende Glasplatte zwischen den Beinen kritisiert.

Positiv fiel bei dem Vergleich die große Grillfläche, mit einem Durchmesser von vierzig Zentimetern auf. Nach dem Einschalten, erreichte der Elektrogrill bereits nach dreieinhalb Minuten eine Temperatur von 230 Grad. Das erste Grillgut wurde aufgelegt, leider konnte der Grill, auch bei geschlossenem Deckel, nicht so richtig eine große Hitze erzeugen. Bis die Steaks durch waren, mussten die Testpersonen etwa eine viertel Stunde warten. Davon abgesehen, hatte das Fleisch aber immer noch einen guten Geschmack und die gegrillten Würstchen waren schön kross. Ebenso wurde das Gemüse und der Grillkäse gut gegrillt und schmeckten gut. Nach dem Grillvorgang fiel auf, dass die Heizstäbe wunderbar sauber waren, ganz im Gegensatz zur Kugel, diese war sehr verschmutzt.

Alles in Allem ist das ein gutes Gerät, jedoch sollte man für den recht stolzen Preis von 195 Euro vielleicht doch lieber zu einem „richtigen Kugelgrill“ greifen.

Fazit unseres Outdoorchef Elektrogrills Vergleich

Wir empfehlen Ihnen uneingeschränkt den Outdoorchef City 420. Dieser hat einen festen Stand und kann überall im Garten aufgestellt werden. Desweiteren ist er mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis gesegnet.


Weitere Grills der Hersteller Weber, Steba, Tefal, Beem und Gourmetmaxx lassen sich bequem bei Amazon kaufen. Die Produkte und Artikel werden normalerweise versandkostenfrei geliefert und die Details zu den einzelnen Grills sind übersichtlich zu entnehmen. Die Produkte erhalten hier Sterne Bewertungen, was für einen Kauf hilfreich sein kann. Jeder Kunde kann auch einen Beitrag verfassen und der Preisvergleich fällt hier besonders leicht.

zur Standgrill Empfehlung: STEBA VG 350

Hier geht es zurück zum Elektrogrill Vergleich